LKTF: Der Startschuss fällt zwei Jahre vorher

Für die Kinder ist es immer wieder ein echtes Highlight, wenn sich mehr als 4000 Teilnehmende zum Landeskinderturnfest treffen. In diesem Jahr vom 21.-23. Juli in der STB-Gründungsstadt Esslingen am Neckar. Hier treten sie bei verschiedenen Wettkämpfen gegeneinander an, probieren sich bei Mitmachangeboten aus und feiern gemeinsam bei der Turni-Party. Damit es zu einem großartigen Erlebnis für alle Beteiligten wird, bedarf es einer sorgfältigen Vorbereitung. Wir haben mit Veronika Albrecht, Projektleiterin Landeskinderturnfest, über dieses Großevent gesprochen.

Wie weit im Vorfeld beginnen die Vorbereitungen für ein Turnfest?

Vertragsentwürfe werden ca. 2 Jahre vor der Veranstaltung besprochen, i.d.R. findet 1,5 Jahre vor der Veranstaltung die offizielle Unterschrift statt und damit auch der Beginn der Projektarbeit. Im Vorfeld werden die Infrastrukturanforderungen geprüft und es finden die ersten Gespräche mit der Stadtverwaltung und dem zuständigen Turngau statt. Circa ein Jahr vor dem Event geht dann die konkrete Umsetzung los – beginnend mit den Schulerfassungen, Hallen- und Gerätebesichtigungen, Informationsveranstaltungen für alle Beteiligten Vereine, Schulen, Institutionen und Ämter.

Wie viele Personen arbeiten für das Landeskinderturnfest?

Allein das Projektteam beim STB umfasst 42 Mitarbeitende (Haupt- und Ehrenamtlich), dazu kommen noch die ehrenamtlich Mitarbeitenden in den einzelnen Bereichen, die sich insbesondere bei der Ausschreibung und der Umsetzung der Aktivitäten einbringen.

Sind auch andere Personen als die Mitarbeitenden des STB beteiligt?

Ja, der Turngau Neckar-Teck mit acht Personen hat die Suche und Einteilung der Volunteers übernommen und dann natürlich noch die Mitarbeitenden der Stadt Esslingen – im städtischen Projektteam sind 14 Personen aus elf verschiedenen Ämtern und Institutionen.

Was sind die größten Baustellen bei so einer Veranstaltung?

Neben den vielen Schlafplätzen, die wir in Schulen für die Teilnehmer benötigen, ist neben den Wettkampfstätten, die Verpflegung eine große Herausforderung. Zum Glück hat Esslingen sehr viele Schulen, die zur Verfügung stehen und wir können alle Mensen fürs Frühstück nutzen. Eine sehr große Erleichterung für die Planung. Außerdem steht mit der Schelztorhalle eine zentral gelegene Halle für die Teilnehmerverpflegung zur Verfügung.

Die Planung der Teilnehmerbeförderungen sollte nicht unterschätzt werden, denn wenn 4000 “nicht Einheimische” in eine Stadt kommen, dann wollen diese eine möglichst reibungslose Beförderung in ihre Übernachtungsquartiere und zu den Sportstätten.

Das Thema Sicherheit bei Großveranstaltungen nimmt verständlicherweise einen immer größeren Raum bei der Organisation ein. Auch hier sind wir immer froh, wenn die ausrichtende Stadt bereits Erfahrung mit großen Events hat.

Ob man es als Baustelle bezeichnen kann, aber die finanzielle Situation der Veranstaltung wird immer schwieriger mit steigenden Kosten, allein durch die enormen Preissteigerungen beim Material (T-Shirts, Medaillen, Papier etc.) und den Lebensmitteln. Durch den Kostendruck wird es nicht einfacher, die Veranstaltung für die Kinder optimal zu gestalten. Daher versuchen wir auch immer Partner für das Landeskinderturnfest zu gewinnen, um möglichst wenig Abstriche im Angebot für die Kinder machen zu müssen.

Wie viele Volunteers werden benötigt?

Wir sprechen von etwa 500 Helfereinsätzen über das gesamte Wochenende. Allein in den elf Übernachtungsschulen werden etwa acht bis zehn Personen für die Vorbereitung und Ausgabe des Frühstücks benötigt, in den Wettkampfhallen, bei den Mitmachangeboten, auf der Bühne und der Turni-Gala sowie in der Logistik werden ebenfalls zahlreiche Mitarbeitende benötigt.

Jetzt als Volunteer bewerben: https://link.stb.de/lktf-helfer

Auf was können sich alle Teilnehmenden in Esslingen am Neckar freuen?

Alleine das Flair der mittelalterlichen Stadt mit ihren kleinen Gassen und Wasserläufen ist schon ein Highlight des Landeskinderturnfests. Die Mitmachangebote im Maille Park und in der Neckarsporthalle werden die Kinder in ihren Bann ziehen. Das gemeinsame Partyerlebnis an der Bühne am Marktplatz wird sicherlich neben den Wettkampferfahrungen lange in den Köpfen der Kleinen bleiben. Außerdem ermöglichen wir allen Teilnehmern und Besuchern kostenfreies Trinkwasser, wenn sie ihre eigenen Trinkflaschen mitbringen.

 

weitere News

Regelungen zu den ausgefallenen Turnfest-Veranstaltungen

Wir bedauern sehr, dass wir das Landesturnfest abbrechen mussten – sowohl für euch als auch für uns war das eine schwere Entscheidung. Natürlich...

Weiterlesen

Landesturnfest: Ministerin Schopper dankt der Turnfamilie

Das Landesturnfest in Ravensburg und dem mittleren Schussental musste bekanntermaßen nach zwei Tagen aufgrund der Hochwassersituation abgebrochen...

Weiterlesen

Aftermovie vom Landesturnfest

Dieses Turnfest war ein ganz besonderes und ihr seid alle ein Teil davon – Danke für diese Momente ❤️

Weiterlesen

LTF 2024: Ein Turnfest schreibt Geschichte

Der Schwäbische und Badische Turnerbund und der Gemeindeverband Mittleres Schussental mit den Städten und Gemeinden Ravensburg, Weingarten, Baienfurt,...

Weiterlesen